• a1.jpg
  • a2.jpg
  • a3.jpg
  • a4.jpg
Buchstäblich fast ins Wasser fiel das Beachsoccerturnier zum Auftakt der Sporttage. Auch hier sicherten sich die Vorjahressieger, die Sorghofer Jugendtruppe der "Nobodies", durch einen 6:5-Finalsieg nach Siebenmeterschießen gegen die "Clubfreunde" erneut Platz 1. Bei der anschliessenden Beachparty erhielten die sechs teilnehmenden Teams ihre Sachpreise.

Nobodies

Am Samstag schnürten die acht Sorghofer Freizeit- und Hobbymannschaften ihre Fußballschuhe beim Kleinfeldturnier. Überraschungssieger wurden hier die "Ladykracher", gefolgt von den "Herrgottsflitzern", dem Kontakt-Club und dem Trachtenverein. Die Entscheidung um den Titel des Vereinsmeyers 2004 erbrachten schliesslich die Showeinlagen, deren Bewertungen mit den Placierungen des Fußballturnieres aufaddiert wurden.

Gleich zum Auftakt zeigte der Trachtenverein eine bezaubernde Zirkusnummer. Bastian Ruppert kündigte die Stars der Manege an, die am Trampolin und Einrad akrobatisches Geschick zeigten, aber das Publikum auch als Zauberer, Raubtierdompteur und als haarewaschende Wassernixen in ihren Bann zogen. Die Herrgottsflitzer hatten den kleinen Holzmichl mitgebracht, der von Nachwuchsentertainer Johannes Regler und vom Publikum in allen Lagen - hüpfend, klatschend, singend, flüsternd und summend - wieder zum Leben erweckt wurde: "Ja er lebt noch, er lebt noch, er lebt noch" schallte es mehrfach durch das voll besetzte Bierzelt.

Die Floriansjünger der Feuerwehr mit ihrem "Köll`schen Jung" Karlheinz Reuschl boten eine rhythmische Tanzeinlage in hinreissenden Sambakostümen. "Ab in den Süden" hiess es bei den kurzbeinigen Weizenkickers, die bei einem Eishockeyspiel auf der Bühne auch noch den "König von Mallorca" ermittelten. Zum "krönenden Abschluß" präsentierte der Kirchenchor ein von ihrem Chorleiter Gerhard Kraus glänzend inszeniertes, internationales Showprogramm.

Die souverän moderierende "Liza Claudette Rupper" versetzte das begeisterte Publikum mit ihrer sonoren Stimme und französischen Dialekt in Staunen. Ein buntes Cabaret mit dem "Scheich von Sorghof" und seinen Tänzerinnen, einem sprechenden Krokodil (Fritz Deinzer) und einer rülpsenden Biene Maja (Stephan Kraus) überzeugte schließlich auch die Jury unter der Federführung von 1. Bürgermeister Hans-Martin Schertl. So lautete dann die Endplacierung: 1. Kirchenchor, 2. Trachtenverein, den dritten Platz teilten sich die Herrgottsflitzer und der Weizenkickers.

Zum Abschluss der Sporttage gab es ein Kräftemessen des Bezirksligaaufsteigers SV Sorghof mit dem Bayernligisten SpVgg Weiden. Bis zur 79. Minute lag eine Sensation in der Luft, denn die Gastgeber führten durch Tore von Benjamin Kraus (2) und Florian Zippe mit 3:2. Erst in den Schlußminuten kam die Elf vom Weidener Wasserwerk doch noch zum glücklichen 3:5-Sieg.

Mit der Bekanntgabe der Gewinner des Torwandschiessen-Wettbewerbs endeten die Sporttage. Dominik Grollmisch avancierte mit seinen 5 Treffern zum Schützenkönig, der ihm mit dem Gewinn einer Hifi-Anlage und zwei VIP-Karten für ein Bundesligaspiel versüßt wurde. 1. Vorsitzender Benno Meier dankte dem Versicherungsbüro "M.Geier + Partner", dass den Erlös aus der Veranstaltung noch aufstockte und dem SV als Spende zukommen ließ.

Fotos: (er)
Zufallscombo
Voll im Scheinwerferlicht: Die Zufallscombo des Kirchenchores mit seinen eigenwilligen Instrumenten entzückte nicht nur die Moderatorin Claudette (re.).

Holzmichl
Alle machten sich Sorgen um den kleinen Holzmichl,
doch er wurde wieder fit gemacht.

Biene Maja
Der rülpsende Artgenosse von Biene Maja
sorgte für Lachsalven.

Hier gibt es weitere Bilder vom Vereinsmeyer 2004 {mospagebreak}


Weitere Impressionen vom Vereinsmeyer 2004

Badenixen



{mospagebreak}

Fritz das Krokodil

Zirkusauffürhung

Die Wetteraussichten

Aktuell Morgen 26.11.17 27.11.17
--- leichter Regen leichter Schneefall bewölkt
8.8 °C 8 °C 3 °C 3 °C
--- leichter Regen leichter Schneefall bewölkt
Luftdruck: 1015.0 hPa
Niederschlag: 0.0 mm
Windrichtung: S
Geschwindigkeit: 17 km/h
© Deutscher Wetterdienst | Ferienhaus Ostsee